Die Idee zum Ride-of-Smiles


Vielleicht kennt der eine oder die andere von Euch dieses Gefühl aus eigenem Erleben :


Überhäuft mit offener Gastfreundschaft, eingeladen in die Hütten, Häuser und Jurten dieser Welt, technischer Knockout, Unfall, Krankheit oder Verletzung ... und doch kommt Hilfe- irgendwo im Nirgendwo. Nicht nur, aber oft genug von den Ärmsten und Bedürftigen dieser Welt. Manche meiner Reisen hätte ich ohne diese Hilfe niemals erfolgreich beendet. Mindestens eine vielleicht nicht überlebt.


Wer mag , findet eine der wohl unglaublichsten Geschichten meines Reiselebens hier,


 

Wie oft hatten wir und ich nicht mehr als ein tiefes „Danke“ zurückzugeben in einem Moment, der gerne mehr gegeben hätte -aber auf dem Motorrad nichts dabei hatte , was dem nur annähernd entsprochen hätte, Und wo direkte Gabe von Geld eher einer Beleidigung gleichgekommen wäre. Eines Tages wollte ich einen Weg finden, mehr als ein Danke schenken zu können. Das war die Idee zum Ride-of-Smiles: Den Menschen  dieser Welt ein Lächeln von den positiven Menschen und Bikern dieser Welt zu schenken. Keine Revolution, und auch nichts sensationelles. Nur ein anderer Weg, Danke zu sagen.

Am 1. Mai 2015 startet in New York mit dem Ride-of-Smiles ein  (Kinder-)hilfsprojekt über 50.000 Meilen auf dem Motorrad . Rein privat finanziert - umgesetzt mit Hilfe meiner Familie, meiner Freunde und meiner Partner.

 



 

Die aktuell  geplante Reiseroute über D-New York -Canada- USA-(Mexico)-Cuba- (Jamaica-Guayana-Surinam-Franz. Guayana )-Brasilien-Paraguay-Uruguay-Argentinien-Australien-Neuseeland-D will dabei eine symbolische 50 auf die Weltkarte zeichnen, die ihr per GPS-LIVE-Tracking hier  im Reiseblog verfolgen könnt. Eine Meile der Tour ersteigert Ihr symbolisch mit einem Euro. Den aktuellen Spendensztand findet ihr oben links auf der Homepage oder auch (bald) in unserer Ride-of-Smiles-App.


 

 

 

 

Eure Spenden, seien sie noch so klein, sollen dabei der positive Treibstoff im Tank der Enduro sein und uns auf dem Weg zu den Menschen dieser Reise begleiten -hier auf der Homepage, im Blog und unterwegs zu den Menschen.

Gemeinsam mit allen Freunden, Unterstützern, Begeisterten, den Bikern dieser Welt, unseren Partnern und ganz besonders meiner Familie möchte ich am Ende versuchen, für 4 weltweite Spendenprojekte insgesamt 50.000 Euro für 50.000 Meilen auf dem Weg durch die Welt per Motorrad  für die Menschen dieser Welt von denen zu sammeln, die (wie wir) auf der besseren Seite des Lebens aufwachsen durften. Die ersten 7000 € als Basis aller Spenden gebe ich persönlich in den Spendentopf und verteile sie zu gleichen Teilen an 4 weltweit, aber auch lokal hier in Deutschland tätige Hilfsorganisationen



Die Spendenpartner des Ride-of-Smiles sind :




Eines dabei bitte ganz wichtig vorneweg:



KEIN CENT Eurer Spenden wird für meine privaten Gebrauch eingesetzt.



Alle Spendengelder werden auf den offiziellen Spendenseiten der Hilfsorganisationen eingezahlt, und von diesen mit steuerlich absetzbaren Spendenquittungen versehen. Das Reiseprojekt selbst wird komplett aus Eigenmitteln finanziert !



Der Ride-of-Smiles möchte jetzt helfen , eben diesen Menschen Danke zu sagen und ihnen professionelle Hilfe und Logistik da  zu schenken, wo sie gebraucht und von Profis geleistet wird. Weniger sozialromantisch - aber effektiv.


Deswegen habe ich mich für die Zusammenarbeit mit professionellen Hilfsorganisationen entschieden, die ich Euch hier vorstellen möchte


Ihr entscheidet dabei selbst , ob ihr allen Organisationen etwas spenden wollt oder einer bestimmten. Innerhalb dieser Organisationen gehen die Gelder an eine Vielzahl lokaler Hilfsorganisationen- Hilfe die ankommt und dieses auch jedes Jahr professionell nachweist.




Und dann steht einem kleinen Mann aus Guatemala noch ein ganz großer Anteil an diesem Projekt zu .

Mehr zu Joel aus Antigua de Guatemala findet ihr unter der Widmung für den Ride-of-Smiles



 

Kartenmaterial dieser Seiten mit freundlicher Genehmigung gemäß der Google Earth Richtlinien mit nachfolgenden Quellen

 

 





 

Seitenanfang
 
 
 

 
 
 
 
 
 
Ride Of Smiles - 50.000 miles