BABA Henning Buetzow - „Menschensammler mit Fußsohlen aus Wind“

 

 Es war im Juni 2009 . Andy Dukes beendete gerade sein Interview mit uns bei den BMW-Motorrad-Days 2009 für den BMW-Reise-Blog mit einem Satz , der nicht mehr aus Babas Ohren wollte:

 

Once you travel, overlanding gets into your blood“ .

 

Eine liebe Freundin und begnadete Journalistin übersetzte diese Zeilen, indem sie Baba den Beinamen aus Bruce Chatwins Australienroman „Traumzeit“verlieh:

 

Der Mann mit den Fußsohlen aus Wind“.


 

Grundsätzlich geerdet in seinen Berufen als Arzt und Krankenhausökonom, immer bereit neu Wege zu suchen und zu gehen. Beruflich wie beim Reisen. Abgehoben wann immer die Zeit es zuläßt, beim Gleitschirmfliegen in den Allgäuer Alpen. Entspannt am Lagerfeuer mit Freunden und Familie.

 Und ein bißchen seit 3 Jahren beim autodidaktischen Gitarre spielen. Und doch kommt es immer wieder zurück.

Das Fernweh im Blut -


overlanding gets into your blood.


Viele hunderttausende Kilometer auf den Straßen dieser Welt. Trotzdem oder gerade deswegen immer noch und immer wieder ein lernender auf und entlang der Straße. Wann immer möglich im Sattel seiner Motorräder.

 

Transsahara 1989 . Süd- und Mittelamerika entlang der Carretera Panamericana 1991. Zuletzt Ost-West-Weltumrundung auf dem „Landweg“ von Deutschland nach New York beim Ride-of-Change-2008 auf zwei BMW F 650 GS Dakar.

 

 

Moldawien-Transnistrien-Ukraine 2012,Albanien-Macedonien-Montenegro im Frühsommer 2014 im Sattel von Babas geliebter 1150 GS - „La Poderosa – die Allmächtige“

 

Und zuletzt die kleine 7000 km -Testrunde nach Spanien im Herbst 2014 auf der R1200 GS.

Es findet sich immer eine Kurve , die noch nicht entdeckt, eine Schotterstraße, die noch nicht erobert wurde. Und die Geschichten des „Menschensammlers“ , die so nur die offene Begegnung mit den Menschen selbst erzählen können.

 

Fast immer beginnen diese Geschichten mit einem Lächeln...

 

BABA´s on the road again...


Seitenanfang
 
 
 

 
 
 
 
 
 
Ride Of Smiles - 50.000 miles