GPS

 

Die Idee eine ˋ50´auf die Weltkarte zu fahren, stand am Anfang. So weit. So gut. Wenn man dann erst einmal anfängt zu recherchieren, eröffnet sich ein buntes Kaleidoskop an Möglichkeiten. Genauso bunt ist der Bogen an Gründen , die sich dann an kleinen Details auftun, wenn das alles nicht nur auf einer Homepage erscheinen soll. Sondern zusätzlich in einer App . Die auf Smartphones und Tablets funktionieren soll. Auf Android und Apple-Betriebssystemen. Und dabei auch noch kostenlos , informativ und spannend sein soll. Und vor allem dem eigentlichen Ziel dienen möchte : Mit Eurer Hilfe und Motivation Spenden für unsere Partner einzusammeln.

 

Canyonlands Rimroad - endless curves - bikers paradise


Ich selbst bin,wie die meisten von uns, oft und gerne begeisterter Nutzer moderner Technik. Vor allem immer da, wo sie uns hilft und funktioniert. Ohne den begeisterten Einsatz und die Programmierkompetenz meiner "digital masterminds" Rick in der Homepage und Andreas Meier auf der Appseite wäre hier wahrscheinlich sehr viel weniger spannendes zu finden. Die beiden arbeiten in einem "Joint venture" zwischen Saarland und Malaysia seit mehreren Monaten immer wieder daran, wie die technischen Schnittstellen miteinander kompatibel gemacht werden. Und finden für jedes der zahlreichen, notwendigen Details eine Lösung. Euch beiden nicht nur dafür einen wunderbaren Dank.

Ab 1. Mai werdet ihr live und zentral beim Aufruf der Homepage -Startseite den GPS-Track des Ride-of-Smiles sehen können .



Wo treibt sich BABA gerade mit der Adventure herum, wie sieht es dort im 3D-Look oder per Satellit aus. Ein einfacher Click in der Karte genügt dafür. Welche Hindernisse liegen vor ihm, wie weit ist es bis zur nächsten Grenze. Was gibt es vor Ort zu sehen und zu erleben ? Wieviel Meilen hat er heute hinter sich ?Wie heiß und wie kalt ist es . Schnee, Schlamm, Sand- wie ist die Piste ? Warum bewegt sich plötzlich nichts mehr ? Drohen Hurricanes in den USA ? Oder Buschbrände und Überflutungen in Australien. Wie geht es weiter, wenn die asphaltierten Straßen enden. Kann man Kängurus vom Satelliten aus erkennen :-) ? Oder kommt am Ende sogar ein Notruf über den GPS-Tracker ?

Die App wird einen eigenen Infopunkt zum GPS-Tracking haben, der Euch sofort und auf einen Blick auf den neusten Stand bringt. Twitterposts und kleine SMS- Botschaften liefern tagesaktuelle kleine Lebenszeichen. Und wer möchte , schickt BABA eine kleine SMS zum Standardtarif ins Outback oder an den Amazonas – er wird sich sehr darüber freuen :-)

Wir möchten Euch mitnehmen auf dieses Abenteuer. Live. Ohne Netz. Ohne Filter.

Zu den Schönheiten und den Höhepunkten dieses Reiseprojekts. Zu seinen Menschen und Begegnungen. In einige der schönsten Landschaften dieser Welt. Und zu den Geschichten, die auch diese Reise wieder schreiben wird. Genauso aber auch zu den Schwierigkeiten, Hindernissen und zum unplanbaren dieser Reise ins Extreme.

Aufgaben,denen wir uns stellen, und die wir gemeinsam lösen werden.

Und wie immer wird auch hier alles gut werden - wenn es mit einem Lächeln unterwegs beginnt.



Zur Technik hinter dem Livetracking mit dem Delorme® Inreach Explorer und der Umsetzung auf Website und in der App findet ihr hier erweiterte Infos 