Aktuelles

Expect the unexpected - Update from 2015-09-07 - denn erstens kommt es anders...

03.11.2015


 Due to major errors by the importing companies issueing the freightpapers on import of the bike, we are not allowed to export the GSA to anywhere out of the US by sea– or airfreight on my personal behalf. 3 intense weeks of contacting freight agents worldwide from Germany to Holland, England, Italy , all over the US , Brasil, Argenina and Chile resulted in no other answer than that. Neither these nor countless calls , emails or power of attorney for exporting the bike could get that fact undone. Due to that definite and beginner´s mistake of the responsible importing companies, this cannot be corrected otherwise than shipping the Adventure back home to Germany, after riding some „5“ back to the American Westcoast now. Once the GSA is back, the Ride-of-Smiles will head on to Australia and go ahead as planned. Just earlier and on a second hand bike to be purchased and resold in Australia / New Zealand. All delays received from import hassles in the meantime add up to incredible 8 weeks – leaving me as much disappointed as angry about the matter. Even my flight to Brasil was already booked ! Sorry about that change, guys ! Find an update on that soon here in the blog. Including recommendations on who to ship with.

 As usual nobody takes the blame on it, though absolutely everybody was informed on the need to export the bike. So I will do and take it – and take decisions too.

So from now it is a rather sad „Hasta luego, America latina ! que pases bien!“ and a slowly, joyful „C U Soon down under“ .


 

Der Ride-of-Smiles darf wegen fehlerhafter Importdokumente und der amerikanischen Zollbestimmungen das Motorrad nicht nach Südamerika exportieren. Weder 3 Wochen intensive Versuche über Zoll- und Exportvollmachten und Anfragen bei über 20 Frachtagenten in Deutschland, Holland, England, Italien, USA, Canada, Mexico, Chile, Brasilien, und Argentinien - noch ungezählte Anrufe und Emails und gute Worte können diesen Anfängerfehler der importierenden Frachtgesellschaften in den Einfuhrdokumenten noch korrigieren. Jetzt geht es zurueck an die amerikanische Westkueste. Von dort geht die bisher sehr treue Adventure leider alternativlos zurueck nach Deutschland - und der Ride-of-Smiles fliegt weiter nach Australien, wo es mit gebrauchter Maschine vor Ort weitergehen wird. Die Fehler der Importspeditionen sind mehr als nur ärgerlich und haben über 8 Wochen Zeit gekostet. Ich bin mindestens so entäuscht wie verärgert, über ein solches Verhalten.Selbst der Flug nach Brasilien war schon gebucht ! Update dazu bald hier im Blog. Mit Empfehlungen, mit wem man Verschiffung organisieren sollte.

 

 

 

Da wie immer in solchen Fällen keiner schuld ist oder Verantwortung übernehmen möchte, mache wenigstens ich das – und treffe gleichzeitig die notwendigen Entscheidungen dazu.

 

Ab jetzt heisst es mit einem sehr weinenden Auge : „Hasta luego, America latina ! Que pases bien!“ und mit neuer Vorfreude: „C U soon, down under !


 
Powered by CMSimpleRealBlog
Seitenanfang

weiter zu:

 
 
 

 
 
 
 
 
 
Ride Of Smiles - 50.000 miles